Winterabgang? Hoeneß vertröstet Gacinovic

Mijat Gacinovic ist bei der TSG nur eine Randfigur
Mijat Gacinovic ist bei der TSG nur eine Randfigur ©Maxppp

Mijat Gacinovic hat bei der TSG Hoffenheim derzeit keine Perspektive. Der ‚kicker‘ bringt einen potenziellen Abschied im Januar ins Gespräch, sollte sich am aktuellen Zustand „nicht spürbar“ etwas ändern. „Die Perspektiven muss er selber gestalten, indem er weiter dranbleibt, gut trainiert und wenn er spielt, dann gut spielt. Dann eröffnen sich positivere Perspektiven“, wird TSG-Coach Sebastian Hoeneß zitiert, „natürlich möchte er mehr spielen. Er muss einfach dranbleiben, dann kommt das.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Seit dem vierten Spieltag kam Gacinovic nicht mehr in der Bundesliga zum Einsatz. Auf den Offensivpositionen haben andere Spieler die Nase vorn, das weiß auch Hoeneß: „Grundsätzlich fehlt ihm nichts, er hat auch schon gute Spiele gemacht. Wir haben eine gewisse Konkurrenzsituation und einen großen Kader, darunter leidet auch Mijat.“ Der 26-jährige Serbe steht bei den Sinsheimern noch bis 2024 unter Vertrag.

Weitere Infos

Kommentare