Hertha verpflichtet Córdoba

Nach einem bisher eher ruhigen Sommer-Transfermarkt verkündet Hertha BSC Vollzug. Vom 1. FC Köln wechselt Jhon Córdoba in die Bundeshauptstadt.

Jhon Córdoba (r.) im Testspiel gegen den VfL Bochum
Jhon Córdoba (r.) im Testspiel gegen den VfL Bochum ©Maxppp

Hertha BSC rüstet auf. Wie die Berliner verkünden, unterschreibt Jhon Córdoba (27) einen langfristigen Vertrag beim Hauptstadt-Klub. Laut seinem Ex-Klub aus Köln ist dieser bis 2024 datiert. Zu den Ablösemodalitäten gibt es keine offiziellen Angaben. Dem Vernehmen nach fließen rund 15 Millionen Euro zum 1. FC Köln.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bei den Domstädtern stand Córdoba noch bis 2021 unter Vertrag. Folglich hieß es für die Rheinländer Verlängerung oder Verkauf. Mit dem frischen Geld können die Kölner nun die Verpflichtung anderer Transferziele umsetzen.

Ausgehend von den 15 Millionen ist Córdoba bei der Hertha der fünfteuerste Neuzugang der Vereinsgeschichte. Auf der Mittelstürmer-Position wird er sich nun mit Krzysztof Piatek um den Platz in der ersten Elf duellieren. Für den 24-jährigen Polen hatten die Berliner im Winter 24 Millionen bezahlt.

„Jhon hat seine Qualitäten in der Bundesliga bereits unter Beweis gestellt und bringt neben seiner Torgefahr genau die Attribute mit, die wir für unseren Sturm gesucht haben: Wucht, Dynamik und Durchsetzungsvermögen“, so Manager Michael Preetz.

Weitere Infos

Kommentare