HSV: Hecking erläutert Wechsel zu Pollersbeck

Dieter Hecking verpasste mit dem HSV den Aufstieg
Dieter Hecking verpasste mit dem HSV den Aufstieg ©Maxppp

Dieter Hecking hat seinen Wechsel von Daniel Heuer Fernandes (27) zu Julian Pollersbeck (25) begründet. „Heuer Fernandes hatte zuletzt drei schwierige Spiele, da hat er einen freien Tag bekommen“, erläuterte der Trainer des Hamburger SV nach dem umkämpften 3:2-Erfolg gegen Wehen Wiesbaden, „ich merke doch im Training, wenn ein Spieler mal müde ist, was in seinem Kopf los ist. Ich kann als Trainer schon beurteilen, wer im Tor zu stehen hat.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Ob der Torhüter-Austausch als Fingerzeig für die Zukunft zu verstehen sein könnte, wollte Hecking nicht bestätigen: „Ich bin heilfroh, dass ich drei gute Keeper im Kader habe.“ Neben Heuer Fernandes und Pollersbeck ist das der 31-jährige Tom Mickel, der heute als Nummer zwei auf der Bank saß.

Weitere Infos

Kommentare