Rode-Gespräche aufgeschoben

Sebastian Rodes Zukunft bei Eintracht Frankfurt hängt wohl vom Heilungsverlauf nach seinem Knorpelschaden ab. Der ‚Bild‘ zufolge würde die SGE den Mittelfeldkämpfter „gerne behalten, die bereits laufenden Gespräche“ mit Stammverein Borussia Dortmund wurden jedoch „vorerst vertagt“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie lange Rode ausfällt, hängt auch von der angewendeten OP-Methode ab. Zwischen drei und acht Monate wird der 28-Jährige fehlen. Sogar über ein Karriereende wurde bereits spekuliert. Der ehemalige Münchner sagt aber: „Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich wieder alles geben werde, um zurück zu kommen.“

Weitere Infos

Kommentare