Salzburg-Boss: Szoboszlai nicht zu halten

Dominik Szoboszlai (m.) lässt sich für ein Tor feiern
Dominik Szoboszlai (m.) lässt sich für ein Tor feiern ©Maxppp

Christoph Freund, Sportdirektor von RB Salzburg, rechnet nicht mehr mit einem längeren Verbleib seines Topstars Dominik Szoboszlai (20). „Das denke ich ehrlich gesagt eher nicht“, sagt der österreichische Fußballfunktionär auf entsprechende Nachfrage von ‚Spox.com‘ und ‚Goal.com‘, „wir wissen, dass er einer der begehrtesten jungen Spieler in Europa ist und viele große Klubs an ihm interessiert sind.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Freund weiter: „Auch wenn die Anforderungen bei einem europäischen Top-Klub sicherlich noch höher sind, denke ich schon, dass er das kann. Ich bin überzeugt, dass er auch bei größeren Vereinen und in einer großen Liga schnell eine wichtige Rolle einnehmen kann und wird.“ Szoboszlai erregt mit seinen Leistungen (14 Pflichtspiele, fünf Tore, neun Vorlagen) seit Wochen die Aufmerksamkeit europäischer Topklubs. Als Favorit auf eine Verpflichtung des ungarischen Mittelfeld-Allrounders gilt Salzburgs Schwesterklub RB Leipzig.

Weitere Infos

Kommentare