Leipzig: Szoboszlai-Transfer vor dem Abschluss?

RB Leipzig steht vor dem ersten Transfer für den Winter: Aus Salzburg soll das ungarische Toptalent Dominik Szoboszlai in die Messestadt wechseln. Auf der Abgabenseite könnte es derweil in naher Zukunft viel Bewegung geben.

Dominik Szoboszlai ballt die Faust
Dominik Szoboszlai ballt die Faust ©Maxppp

RB Leipzig wird allem Anschein nach einmal mehr beim Schwesterklub aus Salzburg zuschlagen. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, stehen die Sachsen vor einem Transfer von Dominik Szoboszlai (20). Über 20 Millionen Euro plus Boni sollen demnach an die Österreicher gehen, ferner winke Salzburg eine Weiterverkaufsbeteiligung.

Unter der Anzeige geht's weiter

Seit Wochen kursieren Meldungen, nach denen es den hochveranlagten Außenbahnspieler nach Leipzig ziehen könnte. Wie zuletzt aus Szoboszlais Heimat Ungarn zu vernehmen war, ist Nebenbuhler AC Mailand aus dem Poker ausgestiegen. Interesse soll neben RB noch der FC Arsenal zeigen, deutlich bessere Chancen scheinen aber die Leipziger zu haben.

Zahlreiche Abgänge drohen

Auf der Gegenseite könnte sich beim Bundesliga-Dritten der Vorsaison einiges tun, haben doch zahlreiche RB-Spieler Aufmerksamkeit im Ausland auf sich gezogen. So steht das seit Sommer interessierte Real Madrid nach wie vor in Kontakt mit Spielmacher Dani Olmo. Mit Christopher Nkunku beschäftigt sich bereits erwähnter FC Arsenal.

Leipzigs französische Abwehr-Kanten Dayot Upamecano und Ibrahima Konaté sollen das rege Interesse englischer Topklubs auf sich ziehen. Ferner steht das österreichische Mittelfeld-Duo im Fokus: Atlético Madrid könnte einen weiteren Versuch bei Konrad Laimer versuchen, während sich Marcel Sabitzer im Fokus von Tottenham Hotspur befinden soll. Weitere Abschiedskandidaten: Lukas Klostermann, Amadou Haidara und Nordi Mukiele.

UPDATE (12. November, 10:42 Uhr): Berater Mátyás Esterházy dementierte mittlerweile gegenüber ‚Index‘: „Dominik Szoboszlai hat keine Einigung mit Leipzig oder einem anderen Verein, außer natürlich seinem derzeitigen Verein Red Bull Salzburg.“

Weitere Infos

Kommentare