Braithwaite sorgt für Wirbel | Eriksen macht Inter froh

  • veröffentlicht am

Mit der Verpflichtung von Martin Braithwaite hat sich der FC Barcelona in Spanien nicht nur Freunde gemacht. Christian Eriksen hat sein erstes Tor für Inter Mailand geschossen. Und es kursiert ein neues Gerücht über eine Juventus-Rückkehr von Paul Pogba, bei dem auch Aaron Ramsey eine Rolle spielt. FT wirft den täglichen Blick in die europäische Sportpresse.

Die Presseschau vom 21. Februar
Die Presseschau vom 21. Februar ©Maxppp

Braithwaite-Wechsel erhitzt die Gemüter

Als Reaktion auf die langfristigen Verletzungen von Luis Suárez (33) und Ousmane Dembélé (22) hat der FC Barcelona gestern den Transfer von Martin Braithwaite (28) eingetütet. Das war möglich geworden, weil der spanische Fußballverband den Katalanen eine (statutengerechte) Ausnahme gestattet hatte, auch außerhalb der Transferperiode einen Spieler verpflichten zu dürfen. In Spanien stößt das auf teils großes Unverständnis. „Das ist nicht in Ordnung“ titelt die in Madrid ansässige ‚Marca‘ und nennt es „eine unfaire Regel“. Josep Bartomeu, der Präsident des FC Barcelona, hat die Ungerechtigkeit der Regel laut der ‚as‘ allerdings selbst eingeräumt und fordert eine Abschaffung. Nachdem der Wechsel vonstatten gegangen ist, geht ihm diese Forderung wohl mit einem Schmunzeln über die Lippen.

Eriksen mit seinem ersten Tor für Inter

Christian Eriksen (28) hat gestern seinen ersten Treffer für Inter Mailand erzielt, und es war gleich ein wichtiger. Beim Europa League-Auswärtsspiel gegen Ludogorets Razgrad brachte der dänische Neuzugang die Nerazzurri in der 71. Spielminute in Führung, kurz vor dem Ende erhöhte Romelu Lukaku (26) zum 2:0-Endstand. In der italienischen Presse wird der von Tottenham Hotspur gekommene Techniker heute gebührend gefeiert. Die ‚Gazzetta dello Sport‘ nennt es einen „Ball für Eriksen“, den er aus 16 Metern eiskalt ins linke Eck vollendete. Der ‚Corriere dello Sport‘ schreibt, man habe gestern gesehen, „wie wichtig Eriksen sein kann“. Die Chancen aufs Weiterkommen stehen für Inter nach dem Auswärtssieg hervorragend. Und Eriksen wird alles daran setzen, möglichst weit mit seinem neuen Arbeitgeber zu kommen. Es wäre der erste Titel, den der Däne seit seiner Zeit bei Ajax Amsterdam gewinnen würde.

Tauschen Ramsey und Pogba die Trikots?

Dass Juventus Turin Paul Pogba (26) gerne zurückholen würde, ist seit längerem bekannt. Doch Manchester United machte bislang keine Anstalten, den Franzosen ziehen zu lassen. Da eine Vertragsverlängerung des bis 2021 gebundenen Weltmeisters in weiter Ferne liegt, bereitet man in Turin bereits das nächste Angebot für Pogba vor. Einem Bericht der ‚Tuttosport‘ zufolge soll Aaron Ramsey (29) dabei eine Schlüsselrolle spielen. Der Waliser kam vor der aktuellen Saison ablösefrei vom FC Arsenal zu den Bianconeri und kämpft seither um seinen Platz im überfüllten Mittelfeld der Turiner. Im Tausch mit Pogba könnte Ramsey nach nur einem Jahr in Italien dann schon wieder die Koffer packen und auf der Insel bei Manchester United anheuern. Ob dieses Tauschgeschäft allerdings wirklich so über die Bühne gehen wird, kann man aktuell noch nicht seriös einschätzen. Es wird aber sicherlich nicht das letzte Gerücht bleiben, das sich bis zum Sommer um Pogba und Juventus ranken wird.

Empfohlene Artikel

Kommentare