BVB: Favre will Guerreiro-Verbleib

Lucien Favre hat nach dem Erfolg im Supercup gegen den FC Bayern (2:0) betont, dass er Raphaël Guerreiro bei Borussia Dortmund behalten will. „Rapha ist ein sehr, sehr guter Spieler, sehr clever. Wir hoffen, dass er bleibt. Er wird bleiben“, so der BVB-Trainer. Im Spiel gegen die Münchner stand Guerreiro für 75 Minuten auf dem Feld, ehe er durch Achraf Hakimi ersetzt wurde. Mit seiner Vorbereitung zum 2:0-Siegtreffer steuerte der Portugiese einen wichtigen Anteil zum Sieg bei. „Er hat sehr gut gespielt, er war ein wenig müde am Ende, das ist ganz normal. Er hat viel verteidigt, er ist viel gelaufen“, fügte Favre hinzu.

Unter der Anzeige geht's weiter

Guerreiro war nach der ersten Saison unter Favre alles andere als zufrieden. Seine Einsatzzeiten waren teilweise sehr begrenzt. Nach den Transfers von Thorgan Hazard und Nico Schulz ist die linke Außenbahn in Dortmund gut besetzt. Ein Grund mehr, warum der 25-Jährige in der jüngeren Vergangenheit vermehrt mit einem Abgang in Verbindung gebracht wurde.

Weitere Infos

Kommentare