Rennes: Niang spricht von Abschied

Mbaye Niang spielt seit 2019 für Stade Rennes
Mbaye Niang spielt seit 2019 für Stade Rennes ©Maxppp

M'Baye Niang kann sich einen vorzeitigen Abschied von Stade Rennes vorstellen. „Es ist klar, dass der Abgang von Olivier Lateng (ehem. Vereinspräsident, Anm. d. Red.) einen großen Teil meiner Gedanken ausmacht. Ich habe meine Wünsche, die ich verfolge“, sagt der Stürmer gegenüber ‚Canal Football Club‘, „falls ich den Klub morgen verlasse, bin ich stolz auf das, was ich hier getan habe. Wenn ich nicht gehen muss, werde ich glücklich sein, bei Stade Rennes weiterzumachen und versuche mit es weiterzuentwickeln.“ Lateng hatte Niang vor einem Jahr nach Rennes gelotst. Die Beziehung der beiden beschreibt der Angreifer als „vertraulich“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ob Niang seinen Vertrag bis 2023 erfüllen wird, ist ungewiss. Interesse bekundet unter anderem Olympique Marseille: „In Frankreich gibt es Klubs, die umherfragen und herausfinden wollen, unter welchen Bedingungen ich kommen kann. Im Ausland ebenso. In England suchen alle Teams nach Stürmern. [...] Momentan spricht jeder über Marseille, weil meine Frau von dort kommt. Ich mag Marseille, Ich bin oft dort. Aber andere Klubs mag ich genauso“

Weitere Infos

Kommentare