Wiedererstarkt: Der VfB-Plan mit Silas

Beim VfB Stuttgart kommt der häufig verletzte Silas allmählich wieder in Schwung. Das rückt auch seine Zukunft in den Fokus.

Silas im Einsatz für den VfB
Silas im Einsatz für den VfB ©Maxppp

Sage und schreibe eineinhalb Jahre musste Silas auf einen Bundesliga-Treffer warten. Am 29. Januar 2021 netzte der sprintstarke Stürmer beim damaligen 2:0 gegen Mainz 05 letztmals für den VfB Stuttgart, ehe er am vergangenen Samstag gegen Werder Bremen (2:2) nach langer Verletzungspause endlich wieder einen Torerfolg verbuchen konnte.

Unter der Anzeige geht's weiter

Klare Sache: Silas befindet sich im Aufwind und empfiehlt sich so für einen längeren Aufenthalt in Stuttgart. Gerne würde der VfB mit dem 23-jährigen Kongolesen verlängern, berichtet die ‚Bild‘. Bei der Gelegenheit soll das Gehalt von etwas weniger als eine Million Euro auf über 1,5 Millionen Euro erhöht werden. Aktuell ist Silas bis 2024 gebunden.

Der Angreifer soll den Stuttgarter Plänen durchaus aufgeschlossen gegenüberstehen. Für Silas kann es zunächst nur das Ziel geben, gesund und stabil durch die Spielzeit zu kommen. Im vertrauten VfB-Umfeld hat er alle Möglichkeiten, die verletzungsgeplagte Karriere wieder in Schwung zu bringen.

Weitere Infos

Kommentare