Zwei Optionen: Tuchel fällt Zukunftsentscheidung

von Julian Jasch - Quelle: Sky
1 min.
Thomas Tuchel als Bayern-Trainer @Maxppp

Thomas Tuchel wird dem FC Bayern in wenigen Wochen den Rücken kehren. Der Übungsleiter beschäftigt sich offenbar nur mit zwei Szenarien, wie es im Anschluss für ihn weitergehen soll.

Zwischen dem FC Bayern und Cheftrainer Thomas Tuchel kam es nicht zur Kehrtwende. Zeitweise hatten die Parteien zwar ausführliche Gespräche geführt, auf eine Weiterführung der Zusammenarbeit konnte sich letztlich aber nicht geeinigt werden. Folglich könnte Tuchel nun sogar ein Sabbatjahr einlegen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das berichtet ‚Sky‘. Der Bezahlsender nennt eine Pause als eine von zwei möglichen Optionen für den deutschen Fußballlehrer. Zudem sei denkbar, dass Tuchel erneut in der Premier League anheuert – bereits vor seiner Bayern-Zeit war er für den FC Chelsea verantwortlich.

Lese-Tipp Bayern ausgestochen: Köln bedient sich in Leipzig

Zuletzt machten Gerüchte um ein Engagement bei Manchester United die Runde. Auch eine Chelsea-Rückkehr ist Thema. Konkret sind die Gespräche bislang allerdings nicht geworden, heißt es.

Unter der Anzeige geht's weiter

Für einen Wechsel müsste Tuchels potenzieller neuer Klub nicht mal eine Ablöse auf den Tisch legen. Dem 50-Jährigen wurde Berichten zufolge zugesichert, dass er in jedem Fall unentgeltlich wechseln darf, obwohl sein Vertrag bis 2025 gültig ist. Tuchel hat also die Qual der Wahl.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter