FC Bayern: Ein klangvoller Name für die Holding Six?

von Remo Schatz - Quelle: Sport Bild
1 min.
Federico Redondo 2324.jpg @Maxppp

Im Winter musste der FC Bayern die akuten Baustellen flicken. Eigentlich wünscht sich Thomas Tuchel aber einen defensivstarken Sechser. Offenbar steht ein Mann mit großem Namen auf der Liste.

43 Champions League-Einsätze, dreimal Sieger in der Königsklasse, Europas Fußballer des Jahres und unzählige weitere nationale Erfolge – zwischen 1990 und 2004 hinterließ Fernando Redondo als Spieler von Real Madrid und dem AC Mailand große Fußabdrücke im europäischen Vereinsfußball. Sein Sohn könnte ab Sommer beim FC Bayern durchstarten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, hat der Rekordmeister Féderico Redondo ins Visier genommen. Mehr noch: Der 21-Jähige sei schon im Winter Thema gewesen, die Verpflichtungen eines neuen Innenverteidigers sowie ein Ersatz für die verletzten Serge Gnabry und Kingsley Coman hatten aber höhere Priorität.

Lese-Tipp Hernández-Interesse: Bayern nimmt Kontakt auf

Vertrag läuft aus

Im Sommer könnte das Interesse am Sechser nun intensiviert werden. Der Vertrag beim argentinischen Erstligisten Argentinos Juniors läuft Ende dieses Jahres aus, entsprechend überschaubar würde die Ablöse ausfallen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der neunfache U23-Nationalspieler ist in Deutschland kein Unbekannter, zumindest nicht bei den hiesigen Talentscouts. Der VfL Wolfsburg soll sich schon länger für den gebürtigen Madrilenen interessieren. Konkretisiert hat sich das Interesse im Winter aber nicht. Im Sommer könnten die Wölfe nun außen vor sein, zumal schon damals mit Real Madrid, dem FC Liverpool und Manchester United namhafte Konkurrenten genannt wurden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter