Bundesligisten dran: Wer schnappt sich Maresic?

Dario Maresic hat sich in Österreich längst einen Namen gemacht. Im Alter von 18 Jahren gehört der Abwehrspieler bei Sturm Graz schon zum Stammpersonal. Der nächste Karriereschritt winkt in der Bundesliga.

Pál Dárdai bekommt offenbar ein neues Talent
Pál Dárdai bekommt offenbar ein neues Talent ©Maxppp

Die österreichische Nationalmannschaft musste sich Serbien am gestrigen Freitag in der EM-Qualifikation mit 1:3 geschlagen geben. Live vor Ort waren auch mehrere Scouts aus der Bundesliga. Nicht wenige von ihnen waren gekommen, um Dario Maresic unter die Lupe zu nehmen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Dass der 18-jährige Innenverteidiger im Fokus von Hannover 96 steht, war unlängst schon durchgesickert. Nach FT-Informationen zeigt auch Hertha BSC starkes Interesse an Maresic. Die Berliner denken intensiv darüber nach, den Youngster im Sommer ablösefrei an die Spree zu holen.

Bei der klaren Niederlage gegen Serbien konnte Maresic nicht wirklich glänzen. Zu unterlegen war Österreich gegen die deutlich präsenteren Gäste. Seine Stärken im Zweikampf, das gute Kopfballspiel sowie die für einen 18-jährigen ungewöhnlich abgebrühte Spielweise ließ Maresic aber aufblitzen. Den Scouts aus der Hauptstadt wird das nicht entgangen sein.

Allzu viel Zeit sollte sich aber keiner der Interessenten lassen. Nicht ausgeschlossen, dass Hannover schon im Winter einen Versuch startet, das Talent für sich zu gewinnen. Trainer André Breitenreiter sieht laut dem ‚Sportbuzzer‘ „Handlungsbedarf auf der Innenverteidigerposition. Dort fehlt uns ein Spieler, weil wir nicht genau wissen, wann Felipe zurückkommt. Aber natürlich schauen wir uns auch andere Positionen an.“

Weitere Infos

Kommentare