BVB: Brandt-Zukunft geklärt

Seit seinem Wechsel zu Borussia Dortmund im Sommer 2019 blieb Julian Brandt recht konstant hinter den Erwartungen. Nun ist klar, wie es mit dem Nationalspieler weitergeht.

Julian Brandt in Aktion für den BVB
Julian Brandt in Aktion für den BVB ©Maxppp

Julian Brandt möchte Borussia Dortmund trotz seiner aktuellen Reservistenrolle nicht verlassen. Wie aus dem ‚Sport1‘-Podcast ‚Die Dortmund-Woche‘ hervorgeht, ist die „Entscheidung gefallen“. Demnach habe Brandt selbst entschieden, trotz Interesse aus Italien in Dortmund zu bleiben und sich durchsetzen zu wollen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der BVB hätte den flexiblen Mittelfeldmann durchaus bei einem passenden Angebot verkauft, letztlich kann Brandt aber selbstredend auf seinen bis 2024 datierten Vertrag bestehen. 2019 war der kreative Blondschopf für 25 Millionen Euro von Bayer Leverkusen nach Dortmund gekommen.

Die Bilanz seither: 128 Pflichtspiele, 20 Tore und 24 Vorlagen. Für geniale Momente ist Brandt jederzeit zu haben, doch fehlen ihm Robustheit sowie die letzte Ernsthaftigkeit – sowohl gegen als zuweilen auch mit dem Ball, den er zu oft fahrig vertändelt. In den ersten drei Partien der neuen Saison kam der 26-Jährige nur 36 Minuten lang zum Zug.

Weitere Infos

Kommentare