Offiziell Bundesliga

Mainz trennt sich von Svensson – Siewert übernimmt interimsweise

von Georg Kreul - Quelle: mainz05.de
1 min.
Bo Svensson als Trainer vom 1. FSV Mainz 05 @Maxppp

Mainz 05 wartet in der laufenden Bundesligasaison nach wie vor auf den ersten Sieg. Nach dem Aus im DFB-Pokal hat Cheftrainer Bo Svensson nun offenbar Konsequenzen aus der Talfahrt gezogen.

Mainz 05 muss sich nach einem neuen Cheftrainer kümmern. Wie das Tabellenschlusslicht offiziell mitteilt, ist Bo Svensson von seinem Posten als Coach der 05er zurückgetreten.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Bo Svensson ist nicht mehr Trainer von Mainz 05. Der 44-jährige Fußballlehrer hat sich nach einem langen Gespräch mit Sportvorstand Christian Heidel und Sportdirektor Martin Schmidt am Donnerstag gemeinsam zu diesem Schritt entschieden“, heißt es in der Mitteilung

Lese-Tipp Mainz verabschiedet drei Spieler

Die gestrige 0:3-Pleite im DFB-Pokal gegen Hertha BSC war somit das letzte Spiel unter Svenssons Leitung. Es war bereits die siebte Pflichtspielniederlage in der laufenden Saison. In der Bundesliga belegt Mainz nach drei Unentschieden und sechs Niederlagen den letzten Tabellenplatz.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Kein Einzelner über dem Verein“

Svensson sagt zu seinem Aus: „Der Abschied fällt mir sehr schwer, aber ich habe das Gefühl, dass jetzt der Zeitpunkt hierfür gekommen ist. Ich bin seit 16 Jahren ein Mainzer. […] Aber leider ist aufgrund der sportlichen Entwicklung der Zeitpunkt gekommen zu erkennen, dass kein Einzelner über dem Verein steht und nun alle Kräfte gebündelt werden müssen, um die sportliche Situation zu meistern. Das wird leider nicht mit mir sein, aber das muss leider so sein. Verein und Mannschaft brauchen jetzt mehr denn je den Zusammenhalt, der uns immer ausgezeichnet hat.“

Svensson hatte Mainz im Januar 2021 im Abstiegskampf übernommen und souverän zum Klassenerhalt geführt. In der vergangenen Saison 2022/23 führte er die Rheinhessen auf einen starken neunten Platz.

Unter der Anzeige geht's weiter

Siewert steht bereit

Interimsweise übernimmt nun Jan Siewert, bisher Trainer der Mainzer U23. Der 41-Jährige wird damit die Mannschaft auf das anstehende Heimspiel gegen RB Leipzig (Samstag 15:30 Uhr) vorbereiten. Ein langfristiger Nachfolger steht noch nicht fest.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter