Dank Cristiano Ronaldo ist Real Madrid wieder an Lokalrivale Atlético vorbeigezogen. Beim knappen 2:1-Erfolg gegen Celta Vigo erzielte der Portugiese beide Treffer für die ‚Königlichen‘. Im aktuellen Kalenderjahr liegt Ronaldo mit 19 Toren in 16 Spielen sogar vor Lionel Messi, der in 15 Partien 16 Mal traf. Auch Zlatan Ibrahimović schnürte am Wochenende einen Doppelpack. Mit dem Sieg über Tabellenschlusslicht Nancy (2:1) festigte PSG Platz eins.

In der Bundesliga eilt Robert Lewandowski mit Riesenschritten in Richtung Torjägerkanone. Sein Anschlusstreffer in der zweiten Halbzeit konnte die bittere Niederlage gegen den FC Schalke 04 (1:2) allerdings nicht mehr abwenden. Lewandowskis Verfolger verbuchten am 25. Spieltag keinen Treffer.



Die Besten Europas:

1. Lionel Messi (FC Barcelona/25) 40 Tore (27 Spiele)

2. Cristiano Ronaldo (Real Madrid/28) 26 Tore (25 Spiele)

3. Wilfried Bony (Vitesse Arnheim/23) 24 Tore (23 Spiele)

4. Zlatan Ibrahimović (Paris St. Germain/31) 24 Tore (24 Spiele)

5. Jackson Martínez (FC Porto/26) 23 Tore (22 Spiele)

6. Luis Suárez (FC Liverpool/26) 22 Tore (28 Spiele)

7. Falcao (Atlético Madrid/26) 21 Tore (23 Spiele)

8. Graziano Pellè (Feyenoord Rotterdam/27) 20 Tore (22 Spiele)

9. Carlos Bacca (FC Brügge/26) 20 Tore (24 Spiele)

10. Alfred Finnbogason (SC Heerenveen/24) 19 Tore (23 Spiele)

(Stand: 11.03.2013)



Die Besten der Bundesliga:

1. Robert Lewandowski (Borussia Dortmund/24) 17 Tore (22 Spiele)

2. Stefan Kießling (Bayer 04 Leverkusen/28) 16 Tore (25 Spiele)

3. Mario Mandžukić (FC Bayern München/26) 15 Tore (21 Spiele)

4. Ádám Szalai (FSV Mainz 05/25) 12 Tore (24 Spiele)

(Stand: 11.03.2013)