Der SV Werder Bremen verstärkt seine Defensive mit Marco Friedl. Der 19-Jährige kommt vom FC Bayern München und unterzeichnet einen Leihvertrag bis 2019. Dies bestätigte Frank Baumann auf der heutigen Pressekonferenz: „Wir haben eine Einigung mit Marco Friedl und dem FC Bayern erzielt, dass wir ihn für anderthalb Jahr ausleihen. Die Verträge sind noch nicht unterzeichnet, aber das wird in den nächsten ein, zwei Stunden passieren.“

Eine Kaufoption für den gelernten Innenverteidiger, der auch auf der linken Außenbahn agieren kann, vereinbarten die beiden Klubs nicht, bestätigt Werder.

Die Verpflichtung von Friedl könnte im Umkehrschluss bedeuten, dass Luca Caldirola noch den Hut nimmt. Weil der Österreicher über die entsprechende Dynamik verfügt, ist er zudem eine Alternative zu Sommerneuzugang Ludwig Augustinsson, der so langsam in Fahrt kommt.