Thorsten Fink wird der neue Trainer des Hamburger SV. Laut ‚Bild‘ ist die Vertragsunterschrift lediglich eine Frage des Zeitpunkts. Das Zünglein an der Waage ist der FC Basel. Beim Schweizer Erstligisten hat Fink Vertrag bis 2013. „Der HSV hat Anfang letzter Woche nachgefragt, ob eine Freigabe denkbar sei. Das haben wir abgelehnt“, berichtet Josef Zindel, der Sprecher des Champions League-Teilnehmers.

Bild‘ zufolge stehen eine Million Euro Ablöse für Fink im Raum. Eine definitive Einigung wird es vor Wochenfrist wohl nicht geben. „Unser Präsident Dr. Bernhard Heusler ist bis Donnerstag nicht im Lande. Dann werden wir uns zusammensetzen und über das weitere Vorgehen sprechen“, sagte Fink am gestrigen Dienstag gegenüber ‚Sport1‘.

Derweil bemühen sich die Baseler offensichtlich bereits um einen Nachfolger des abwanderungswilligen Trainers. Der Klub habe Kontakt zu Murat Yakin aufgenommen, berichtet die ‚Bild‘. Derzeit trainierte der ehemalige Stuttgarter Mittelfeldspieler Tabellenführer FC Luzern. Sein Vertrag ist bis zum Ende der Saison datiert.