Bei der Fahndung nach einem geeigneten Mittelstürmer ist man bei Eintracht Frankfurt offenbar auf Cenk Tosun gestoßen. Die ‚Frankfurter Rundschau‘ berichtet von konkretem Kontakt zwischen der SGE und dem Angreifer des FC Everton. Grundsätzlich sollen die Hessen bei der Stürmer-Suche „sehr weit“ sein, es wird eine Verpflichtung in den nächsten Tagen erwartet. Ob der Neuzugang dann Tosun heißt, wird sich zeigen.

Der Vollblutstürmer ist beim FC Everton nach der Verpflichtung von Moise Kean und der guten Entwicklung von Dominic Calvert-Lewin nur noch Stürmer Nummer drei. Bereits in der abgelaufenen Saison kam der in Wetzlar geborene Angreifer in 25 Premier League- Spielen nur zu vier Einsätzen über 90 Minuten (insgesamt drei Treffer).

Mit einem Wechsel zur Mannschaft von Trainer Adi Hütter würde Tosun in seine fußballerische Heimat zurückkehren, wo er noch eine offene Rechnung zu begleichen hat. Das Frankfurter Eigengewächs durchlief zwar die Jugendmannschaften der Adler, kam in der Profimannschaft jedoch nur zu einem einzigen Einsatz über 15 Minuten.