Als Granit Xhaka am gestrigen Donnerstagabend das Stadio Olimpico in Rom betrat, war die Messe bereits gelesen. Neun Minuten vor Schluss wechselte Lucien Favre den 20-jährigen Mittelfeldspieler beim 0:2 gegen Lazio ein – keine Ausnahme in den vergangenen Monaten. Der 8-Millionen-Neuzugang kommt bei Borussia Mönchengladbach nur noch selten zum Zug.

In 30 Minuten kann ich dem Trainer nichts zeigen. Da müsste ich mal drei, vier Spiele hintereinander machen“, forderte Xhaka zuletzt mehr Einsatzzeiten. Seine Rufe wurden bislang nicht wirklich erhört. Geht es nach Sam Allardyce, könnte der Nationalspieler in England zurück zu alter Form finden. Wie die Schweizer Zeitung ‚Blick‘ berichtet, will der Trainer von West Ham United Xhaka in die Premier League holen.

Bereits in der Hinrunde hatte Lazio Rom Interesse an der Verpflichtung des Sechsers bekundet. Auch Trainer Thorsten Fink vom Hamburger SV ist ein großer Bewunderer: „Ich bin total von Granit überzeugt, er wird es packen. Mein Ziel ist es, den Jungen irgendwann wieder zu trainieren.“ Xhaka selbst verkündete zuletzt, er wolle sich mit guten Trainingsleistungen seinen Stammplatz bei der Borussia zurückerobern. Klappt dies bis Saisonende nicht, könnte ein Abschied allerdings infrage kommen.