Der VfB Stuttgart zeigt Interesse am 21-jährigen Karol Swiderski von Jagiellonia Bialystok. Für den polnischen Erstligisten erzielte der Stürmer in dieser Saison acht Tore in 17 Partien. Laut dem ‚kicker‘ strecken neben dem VfB auch PAOK Saloniki und Atalanta Bergamo ihre Fühler nach Swiderski aus. Die Griechen sollen schon ein Angebot in Höhe von zwei Millionen Euro abgegeben haben.

Der achmalige polnische U21-Nationalspieler hat einen starken linken Fuß und kann sowohl im Sturmzentrum als auch auf der rechten Außenbahn zum Einsatz kommen. Sein Vertrag bei Jagiellonia Bialystok läuft zum Jahresende aus.

Beim VfB fehlt nach dem Abgang von Daniel Ginczek im vergangenen Sommer ein zweiter Stürmer neben Mario Gómez. Der 20-jährige Nicólas González könnte diese Rolle zwar einnehmen, wird aber meist auf dem Flügel eingesetzt. Zudem fehlt dem Argentinier bislang die Durchschlagskraft im letzten Drittel.