Daraus, dass man mit Charles Aránguiz und Julian Baumgartlinger verlängern will, macht Bayer Leverkusen keinen Hehl. Gegenüber dem ‚kicker‘ sagt Sportdirektor Simon Rolfes über den Österreicher: „Wir wollen gerne mit ihm verlängern. Nach seinem Urlaub werden wir uns zusammensetzen.“ Anders als bei Baumgartlinger ist bei Aránguiz sogar ein Verkauf in diesem Sommer möglich. Nach Internacional Porto Alegre zeigt nun auch das finanziell deutlich besser aufgestellte West Ham United Interesse.

Eigentlich will Bayer Aránguiz nicht abgeben. Bei einem unmoralischen Angebot aus England müsste sich die Werkself aber wohl mit einem Transfer auseinandersetzen. Eine Verlängerung wäre den Verantwortlichen aber am liebsten. Mit Blick auf 2020 sagt Rolfes: „Es kann sein, dass er geht, aber ich würde nicht sagen, dass er sicher geht. Ich würde weder sagen, dass die Chancen 70:30 stehen, dass er geht, noch 70:30, dass er bleibt.“ Aránguiz selbst macht Bayer keinen Druck: „Sie wollten nicht, dass ich gehe, und ich war einverstanden. Die Entscheidung liegt bei ihnen. Wir werden sehen, was nach der Copa passiert.