Mit seinen furiosen Leistungen als Spielmacher von Sporting Lissabon hat Bruno Fernandes offenbar auch Interesse in der Bundesliga geweckt. ‚A Bola‘ zufolge haben Scouts aus Deutschland Sportings Partie gegen Rio Ave (3:1) auf der Tribüne verfolgt, um den 24-Jährigen unter die Lupe zu nehmen. Prompt erzielte Fernandes ein Kopfballtor zum 3:1-Endstand.

Es war bereits der 16. Liga-Treffer des Edeltechnikers. Insgesamt kommt Fernandes nun auf überragende 28 Tore und 15 Vorlagen in allen Wettbewerben. Kein Wunder, dass auch Klubs wie Paris St. Germain, Juventus Turin und Manchester United Vertreter nach Ave geschickt haben sollen. Demzufolge kämen von den Bundesligisten wohl nur Bayern München oder Borussia Dortmund als ernsthafte Kandidaten infrage.