Die Zeit von Álex Pérez bei Arminia Bielefeld wird im Sommer nach nur einer Saison bereits ihr Ende finden. „Die Zeichen stehen auf Abschied“, bestätigt Sportchef Samir Arabi gegenüber dem ‚kicker‘, „Álex hat seine Qualität gezeigt, leider haben ihn viele Verletzungen zurückgeworfen.“

Der 28-jährige Spanier war im Sommer ablösefrei von Sporting Gijón zu den Ostwestfalen gewechselt. Für die Arminia stand der Innenverteidiger bislang nur dreimal auf dem Platz. Im Sommer endet das Arbeitspapier von Pérez bereits wieder. Die vereinsseitige Option, den Vertrag um ein weiteres Jahr zu verlängern, wird wohl nicht gezogen werden.