Max Eberl hat angedeutet, dass von dem seit Wochen gehandelten Duo Marcus Thuram und Malang Sarr wohl nur einer zu Borussia Mönchengladbach kommen wird. Im ‚Sky‘-Interview sagt der Fohlen-Manager zum aktuellen Stand: „Wir haben bei einem unserer Kandidaten mittlerweile ein sehr gutes Gefühl und hoffen, dass wir da auf der Zielgeraden sind.

Bei Kandidat Nummer zwei sei derzeit hingegen keine Einigung in Sicht, da der Transfer „extrem stockt“. Inzwischen sogar so sehr, dass Eberl sich bereits nach Alternativen umschaut. „Da muss man auch einen anderen Weg vielleicht sogar einschlagen“, so der 45-Jährige. Welcher der gehandelten Spieler auf dem Sprung zur Borussia steht, wollte er jedoch nicht verraten. Als Alternative zu Sarr wurde zuletzt Timo Baumgartl gehandelt.