Robin Bormuth kommt bei Fortuna Düsseldorf nicht am Innenverteidiger-Duo um Kaan Ayhan und Marcin Kaminski vorbei und zieht einen Vereinswechsel in Betracht. Wie die ‚Bild‘ berichtet, könne sich der 23-Jährige ein Wechsel zu Hannover 96 durchaus vorstellen. Bei den Niedersachsen würde er die gewünschte Spielpraxis erhalten. Im Gegenzug soll Hannover-Keeper Michael Esser den umgekehrten Weg gehen. Somit könnte Bormuth mit Esser verrechnet werden.

Bormuth steht seit 2013 in Düsseldorf unter Vertrag. In der aktuellen Saison kam der Rechtsfuß lediglich in zehn Ligapartien zum Einsatz. Dagegen stellt Esser auch in dieser Saison seine Bundesligatauglichkeit unter Beweis. Auch wenn er bisher 63-Mal hinter sich greifen musste, hält Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel große Stücke auf seinen ehemaligen Schützling.