Die deutschen Klubs sind im Werben um Erling Haaland bei weitem nicht alleine. Auch Manchester United macht sich größere Hoffnung auf die Verpflichtung des 19-jährigen Norwegers. Wie die ‚Daily Mail‘ berichtet, ist Ole Gunnar Solskjaer am gestrigen Freitag nach Salzburg geflogen, um persönliche Gespräche mit seinem jungen Landsmann zu führen.

Haaland wird Red Bull Salzburg im Winter aller Voraussicht nach verlassen. Angesichts einer nur 20 Millionen Euro teuren Ausstiegsklausel melden entsprechend viele Klubs Interesse an. Gute Aussichten auf eine Verpflichtung haben vor allem die beiden Bundesligisten Borussia Dortmund und RB Leipzig.