Dass Jonathan Klinsmann Hertha BSC verlassen wird, stand schon seit längerem fest. Nun spekuliert die ‚Bild‘ auch über den ersten potenziellen Abnehmer. Der Deutsch-Amerikaner wurde demnach beim Regionalliga Ost-Spiel der Hertha-Reserve gegen Lok Leipzig von einem Scout der Glasgow Rangers beobachtet.

Der Sohn des ehemaligen Nationaltrainers Jürgen Klinsmann will die Hertha zum Saisonende verlassen. Er sagt: „Ich habe in den zwei Jahren viel gelernt, will jetzt die nächste Stufe erreichen. Das war leider bei Hertha nicht möglich.“ Den nächsten Anlauf im Profifußball könnte der amerikanische U21-Nationalkeeper in der Schweiz, in Österreich oder bei den Glasgow Rangers nehmen.