RB Leipzig zeigt Interesse am französischen U17-Nationalspieler Brandon Soppy. Laut der ‚L’Equipe‘ beschäftigen sich neben den Sachsen auch die Wolverhampton Wanderers und die AS Monaco mit dem Rechtsverteidiger von Stade Rennes. Dem Bericht zufolge wird einer der drei Klubs „in Kürze“ ein Angebot über acht Millionen Euro abgeben.

Soppy steht noch bis 2021 bei Rennes unter Vertrag und kommt bislang ausschließlich in der U19 zum Einsatz. Zuletzt machte der Rechtsverteidiger bei der U17-Weltmeisterschaft auf sich aufmerksam. Mit der französischen Auswahl holte er als Stammspieler den dritten Platz. In sechs Partien gelangen ihm zwei Torvorlagen.