Der FSV Mainz 05 will Moussa Niakhaté halten. „Im Fußball kann man nichts ausschließen, weiß man auch nie, wie schnell sich etwas entwickelt. Grundsätzlich ist es definitiv nicht unser Ziel, Spieler schon nach einem Jahr wieder abzugeben. Moussa täte gut daran, sich mal mindestens zwei Jahre bei uns zu entwickeln, hat auch keinen anderen Gedanken“, erklärt Sportchef Rouven Schröder in der ‚Bild‘.

Niakhaté war im Sommer als Nachfolger von Abdou Diallo, der zu Borussia Dortmund gewechselt war, zu den 05ern gekommen. Seitdem überzeugt er mit starken Leistungen. Schröder vergleicht: „Beides Linksfüße, top Charaktere. Aber vom Spielertyp her sind die zwei schon unterschiedlich. Abdou ist der elegantere, feinere Spieler-Typ und hat seine Stärken im Spielaufbau und seiner Schnelligkeit. Moussa dagegen ist der bessere und aggressivere Zweikämpfer, ist sehr kopfballstark und ebenfalls schnell. Beim Spielaufbau kann er sich noch weiter verbessern.