Aymeric Laporte winkt eine Vertragsverlängerung zu verbesserten Bezügen bei Manchester City. Die ‚Times‘ berichtet, dass Sportdirektor Txiki Begiristain die Verhandlungen mit den Beratern des Innenverteidigers aufgenommen hat. Beide Seiten seien zuversichtlich, eine Einigung zu erzielen.

Laporte war vor einem Jahr für satte 65 Millionen Euro von Athletic Bilbao zu den Skyblues gewechselt und unterschrieb bis 2023. Im Team von Pep Guardiola ist der 24-jährige Franzose der Abwehrchef. Während der laufenden Saison stand Laporte in allen Partien der Premier League und Champions League auf dem Platz.