Dribbelkünstler Neymar würde in Zukunft gerne an der Seite von Paul Pogba auflaufen. Wie ‚Goal.com‘ berichtet, hat der Brasilianer im Gespräch mit dem Franzosen ausgelotet, wie die Chancen für einen Wechsel zu Paris St. Germain stehen. Der französische Topklub könnte schon bald einen Nachfolger für Adrien Rabiot benötigen, dessen Kontrakt zum Saisonende ausläuft.

Pogba ist bei Manchester United unglücklich und hatte schon im Sommer um seine Freigabe gebeten. Insbesondere das Verhältnis zu Coach José Mourinho ist zerrüttet. Medienberichten aus England zufolge ist die Uhr des United-Trainers aber ohnehin abgelaufen.