Für Alexander Nouri stand außer Frage, dass er Hertha BSC nach dem Abgang von Jürgen Klinsmann erhalten bleibt. „Mich hat die Endgültigkeit seiner Entscheidung auch überrascht“, erzählte der Berliner Interimstrainer auf der heutigen Pressekonferenz, „wir hatten nur kurz die Gelegenheit, uns darüber auszutauschen, aber für uns war dann klar, dass wir unsere Vertragspflichten erfüllen wollen. Wir haben eine Verantwortung gegenüber dem Verein und der wollen wir als Team auch gerecht werden.

Trotz des überraschenden Klinsmann-Abschieds wird es keinen Zuwachs für den Trainerstab geben. „In der Konstellation, in der wir zusammengearbeitet haben seit November, bleiben wir bis auf eine Ausnahme zusammen. Da wird es keine Ergänzung geben. Das Trainerteam ist ja voll handlungsfähig“, bestätigt Sportvorstand Michael Preetz.