Der Hamburger SV räumt Mittelfeldspieler Valon Behrami Zeit ein, um sich nach einem neuen Arbeitgeber umzusehen. Der Schweizer sei „bis auf Weiteres vom Trainingsbetrieb freigestellt, um Angebote interessierter Vereine zu prüfen“, twittern die Hanseaten.

Interesse signalisiert unter anderem der englische Erstliga-Aufsteiger FC Watford. Im vergangenen Sommer war Behrami für sechs Millionen vom SSC Neapel gekommen und sollte eine Schlüsselrolle einnehmen. Stattdessen enttäuschte er an der Elbe. Die Folge: Der HSV will den 30-Jährigen wieder loswerden.