Jordi Cruyff ist neuer Trainer der ecuadorianischen Nationalmannschaft. Wie der Verband mitteilt, hat der ehemalige niederländische Nationalspieler einen Vertrag bis Ende 2023 unterschrieben. Der 45-Jährige tritt die Nachfolge von Interimscoach Jorge Célico an.

Jordi ist der Sohn von Barça- und Ajax-Legende Johan Cruyff (†68). Bis vor einem Monat war Cruyff junior beim chinesischen Erstligisten Chongqing Dangdai Lifang tätig. Zuvor hatte er in Israel den Topklub Maccabi Tel Aviv trainiert.