Bombenfest im Sattel sitzt Friedhelm Funkel bei Fortuna Düsseldorf offenbar doch nicht. „Es gibt kein Ultimatum. Aber wir müssen anfangen, Spiele zu gewinnen. Es ist wichtig, ruhig zu bleiben und keine vorschnellen Entscheidungen zu treffen“, sagt der Sportvorstand der Rheinländer, Lutz Pfannenstiel, im Interview mit ‚Transfermarkt.de‘.

Die Düsseldorfer stehen mit dem Rücken zur Wand: Momentan ist man das Tabellenschlusslicht der ersten Liga. „Wir wussten vom ersten Tag an, dass es eine schwere Saison werden würde“, beteuert Pfannenstiel. Doch auch Funkel weiß, dass Ergebnisse über die Zukunft eines jeden Trainers entscheiden. Der 66-Jährige bestätigte bereits, sein Amt niederlegen zu wollen, sollte der Traditionsverein in die zweite Liga absteigen.