Paris St. Germain will Marco Verratti offenbar mit einer Gehaltserhöhung von einem Verbleib unterm Eiffelturm überzeugen. Einem Bericht der ‚Gazzetta dello Sport‘ zufolge laufen Verhandlungen mit dem Italiener und Berater Mino Raiola.

Ein Nettogehalt von zehn Millionen Euro und eine Verlängerung des 2021 auslaufenden Vertrags um ein oder zwei Jahre sind im Gespräch. Verratti hat sein Arbeitspapier bei PSG letztmals im August 2016 erneuert. Zuletzt kursierten Gerüchte, Manchester United habe ein Auge auf den Mittelfeldregisseur geworfen.