In-beom Hwang von den Vancouver Whitecaps könnte es in die Bundesliga ziehen. Laut dem südkoreanischen Sportsender ‚SPOTV‘ zeigen RB Leipzig, Hertha BSC und Eintracht Frankfurt Interesse am 23-jährigen Mittelfeldspieler. Nach ergänzenden Informationen des Journalisten Manuel Veth sind vor allem die Sachsen vom 20-fachen Nationalspieler aus Südkorea angetan. Günstig sei Hwang nicht. Vancouver habe „hohe finanzielle Forderungen“, Leipzig sei aber bestrebt, den Deal über die Bühne zu bringen.

Der 23-Jährige ist in den Scouting-Abteilungen der Bundesliga kein Unbekannter. Laut dem ‚Goal‘-Journalisten Steve Han zeigten schon im Januar 2019 Werder Bremen, der Hamburger SV und der VfL Bochum Interesse an Hwang. Den Südkoreaner zog es aber schlussendlich nach Vancouver, wo er eine starke erste MLS-Saison spielte.