Der FC Schalke 04 signalisiert angeblich Interesse an Rechtsverteidiger Elseid Hysaj vom SSC Neapel. Die italienische Zeitung ‚Il Mattino‘ nennt die Königsblauen als möglichen Abnehmer für den 25-jährigen Albaner. Allerdings habe Atlético Madrid bessere Chancen auf den Zuschlag beim 47-fachen Nationalspieler, dessen Vertrag bei Napoli noch bis 2021 datiert ist.

Hysaj selbst hatte seinen Wechselwunsch unlängst deutlich zum Ausdruck gebracht: „Ich bin definitiv bereit für eine neue Herausforderung. Ich brauche Veränderungen. Ich bin nicht der Typ, der zu lange in einem Klub bleibt. Für mich ist meine Zeit in Napoli vorbei und ich hoffe, ein Team zu finden, das mir das gibt, was ich brauche.“ Für S04 ist der zuverlässige Verteidiger aber wohl eine Nummer zu groß. Zudem stehen mit Daniel Caligiuri und Neuzugang Jonjoe Kenny bereits zwei Rechtsverteidiger im Kader.