David Wagner hat ausgeplaudert, wie sein erstes Gespräch mit Winter-Leihgabe Michael Gregoritsch ablief. Der ‚kicker‘ zitiert den Trainer von Schalke 04: „Als wir uns getroffen haben, habe ich ihm nur Verteidigungsszenen gezeigt. Da war nicht eine Offensivaktion dabei. Ich habe ihn gefragt, ob er das kann. Diese Frage war mir schon sehr wichtig, denn er ist bereits 25 Jahre alt und hat das bisher noch nicht allzu häufig gezeigt.“

Die Rückmeldung war jedoch positiv. „Michael war sofort Feuer und Flamme“, so Wagner, „er hat gesagt, dass er das lernen und beherzigen will“. Am Freitag legte Gregoritsch zum Rückrundenauftakt dann ein echtes Traumdebüt hin. Beim 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach legte der österreichische Halbstürmer das erste Tor auf, erzielte das zweite selbst und war auch darüber hinaus in fast jeden Schalker Angriff verwickelt.