Thomas Tuchel sieht sich nicht als „Zwilling“ von Jürgen Klopp. Auf eine entsprechende Frage der ‚L’Équipe‘ antwortet der Coach von Paris St. Germain: „Ich glaube das nicht. Es stimmt, dass wir uns sehr nah sind, wenn wir uns sehen. Er ist einer der witzigsten Menschen überhaupt. Er kann dich stundenlang zum Lachen bringen. Es überrascht mich nicht, dass die Spieler für ihn durchs Feuer gehen. Er ist der geborene Anführer. Aber hinsichtlich des Fußballs haben wir einen unterschiedlichen Ansatz.“

Ein Jahr nach Klopps Weggang vom FSV Mainz 05 hatte Tuchel dessen verspätetes Erbe angetreten. Sechs Jahre später beerbte der aktuelle PSG-Coach den heutigen Übungsleiter vom FC Liverpool bei Borussia Dortmund. Am heutigen Dienstag (21 Uhr) treffen die beiden Trainer in der Champions League aufeinander.