Der FC Union Berlin steht offenbar kurz vor dem ersten Wintertransfer. Wie der peruanische ‚Libero‘-Journalist José Varela berichtet, schlagen die Köpenicker bei Kevin Quevedo zu, der noch bis zum Ende dieses Jahres bei Alianza Lima unter Vertrag steht und dementsprechend im Januar kostenlos zu haben ist. Der Hauptstadtklub würde den 22-Jährigen gerne halten, Quevedo hat aber eine Vertragsverlängerung bereits ausgeschlagen.

Für den Bundesligisten spricht, dass die Interessen des talentierten Flügelspielers seit kurzem von Carlos Delgado vertreten werden. Der Spieleragent ist der langjährige Berater von Claudio Pizarro und verfügt demnach über beste Kontakte in die Bundesliga. Neben Union sollen auch Klubs aus Italien und Portugal Interesse signalisieren, die Eisernen werden aber von mehreren peruanischen Medien als Favorit genannt.