Union Berlin greift für Marcus Ingvartsen nicht allzu tief in die Tasche. Die Eisernen überweisen für den Dänen laut ‚kicker‘ moderate 1,5 Millionen Euro an den KRC Genk. Vor zwei Jahren kostete Ingvartsen die Belgier noch knapp fünf Millionen Euro, die an den FC Nordsjaelland flossen.

Der 23-Jährige fällt also in die Kategorie Schnäppchen. „Es ist für uns ein guter Deal“, freut sich Unions Manager Oliver Ruhnert, „wir haben uns gegen namhafte Konkurrenz durchgesetzt.“ Auch Stadtrivale Hertha BSC war an Ingvartsen dran, den Zuschlag erhielten jedoch die Köpenicker.