Der US-amerikanische Fußballverband USSF hat den Vertrag mit Trainer Bob Bradley aufgelöst. „Er hat die Nationalmannschaft zu einigen Erfolgen geführt. Wir sind aber der Meinung, es wird Zeit für eine Veränderung. Solche Entscheidungen fallen immer schwer, vor allem wenn es jemanden betrifft, den man so respektiert wie Bob. Wir wünschen ihm das Beste“, stellt Präsident Sunil Gulati klar, dass es keinerlei Differenzen zwischen Verband und Trainer gab.

Seit Januar 2007 betreute Bradley die US-Nationalmannschaft. Mit ihr gewann er 2007 den Gold Cup, wurde Zweiter beim Konföderationenpokal 2009 und erreichte das Achtelfinale der Weltmeisterschaft 2010. Sein Vertrag lief bis 2014. Als Nachfolger ist Jürgen Klinsmann im Gespräch. Der Name des ehemaligen deutschen Teamchefs wird regelmäßig gehandelt.



Verwandte Themen:

- Perfekt: Ex-Stuttgarter in die USA - 28.07.2011

- Ex-Nationaltrainer: Differenzen verhindern neue Anstellung - 21.09.2010