Nuri Sahin startet bei seinem ersten Pflichtspiel für den SV Werder Bremen von der Bank. Werder-Coach Florian Kohfeldt vertraut beim Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Nürnberg (15:30 Uhr) mit Philipp Bargfrede, Davy Klaassen und Maximilian Eggestein dem gleichen Mittelfeld, dass auch am zweiten Spieltag gegen Eintracht Frankfurt auf dem Platz stand. Gegen den Pokalsieger setzten sich die Grün-Weißen vor der Länderspielpause mit 2:1 durch.

Sahin war Tags zuvor am Deadline Day von Borussia Dortmund nach Bremen gewechselt. Logischerweise war das BVB-Urgestein da noch kein Thema für einen Einsatz. Für den gebürtigen Lüdenscheider überwiesen die Bremer die Ablöse von einer Million Euro nach Dortmund. Die Schwarz-Gelben zahlen aber im ersten Vertragsjahr in Bremen noch einen Großteil des Gehalts weiter.