Der italienische Erstligist Hellas Verona zeigt offenbar Interesse an Alejandro Gálvez vom SV Werder Bremen. Wie ‚Sky‘-Journalist und Transfermarkt-Experte Gianluca Di Marzio berichtet, könnte der Tabellenletzte der Serie A zeitnah an die ‚Grün-Weißen‘ herantreten.

Allerdings dürfte die Bereitschaft der Bremer, den 26-Jährigen ziehen zu lassen, verschwindend gering sein. Im Wechsel mit Assani Lukimya bekleidet Gálvez die zweite Innenverteidiger-Position neben dem gesetzten Jannik Vestergaard. Sein Vertrag an der Weser ist noch bis 2017 datiert. Erst im kommenden Sommer bestünde demnach Handlungsbedarf.