Der FC Chelsea intensiviert offenbar sein Werben um Angreifer Wilfried Zaha von Ligakonkurrent Crystal Palace. Laut dem englischen ‚Independent‘ hat Zaha-Berater Federico Pastorello ein Gespräch mit Blues-Sportdirektorin Marina Granovskaia über einen möglichen Sommertransfer geführt. Mit Blick auf die Zukunft seines Klienten sagt Pastorello gegenüber ‚Sky Sports‘: „Er verdient eine neue Herausforderung.“ Möglich sei generell auch ein Wintertransfer.

Im Januar sind die Blues aufgrund einer FIFA-Sperre noch vom Transfermarkt ausgeschlossen. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass die Planungen so weit in die Zukunft reichen. Der 27-jährige Zaha wird von zahlreichen Klubs umworben und ist noch bis 2023 an Palace gebunden.