Der FC Liverpool ist bestrebt, sein Team weiter zu verstärken und in der kommenden Saison wieder oben anzugreifen. Mithelfen soll unter anderem ein Bundesligaakteur.

Liverpools strategischer Direktor Damien Comolli fahndet in der französischen Heimat nach Verstärkungen und ist fündig geworden. Mit Sylvain Marveaux steht ein Beobachteter kurz vor der Unterschrift. Der 24-Jährige erklärte in der englischen Zeitung ‚People‘: „Ich stehe sehr kurz vor einer Einigung mit Liverpool über einen Vertrag ab der nächsten Saison.

Der Mittelfeldspieler von Stade Rennes kann im Sommer ablösefrei den Verein wechseln. Marveaux ist für die linke Mittelfeldseite eingeplant. Doch der Franzose dürfte nicht die einzige Neuverpflichtung für die schwächelnde linke Seite der ‚Reds‘ bleiben. Neben dem beim FC Sevilla spielenden Diego Perotti steht besonders Eljero Elia im Fokus des FC Liverpool.

Das Interesse ist nicht neu: Mehrfach hatte der englische Rekordmeister in der Vergangenheit um den flinken Niederländer gebuhlt, doch der Hamburger SV hatte stets sein Veto gegen einen Transfer eingelegt. Im Sommer wird dies anders sein. Der Bundesligist stellt den Nationalspieler seit Wochen ins Schaufenster und möchte kolportierte 15 Millionen Euro Ablöse bei einem Transfer erzielen.

Perotti steht in Sevilla bis 2015 unter Vertrag und wird auf 10 Millionen Euro Ablöse geschätzt. Perotti kann wie Elia beide Offensivflügel besetzen, favorisiert aber deutlich die linke Flanke.



Verwandte Themen:

- Acht Millionen: Juventus denkt wieder über Elia nach - 09.03.2011

- Bayer 04: Liverpool-Interesse schmeichelt Kadlec - 10.03.2011