Verlässt nach Cristiano Ronaldo ein weiterer Offensivstar Real Madrid? Die ‚Manchester Evening News‘ berichten, dass Manchester United sich um eine Verpflichtung von Gareth Bale bemüht. Gespräche über einen möglichen Transfer befinden sich demnach in einem fortgeschrittenem Stadium.

Das letzte Wort, ob er im Old Trafford anheuern will, soll aber Bale haben. Entscheidend wird wohl auch sein, wie Real Madrids neuer Trainer Julen Lopetegui mit dem Linksfuß plant. Bale jedenfalls will wieder häufiger spielen als in der vergangenen Saison.

Der Berater des 28-Jährigen kündigte zuletzt an: „Ich denke, dass wir mit Real Madrid reden und schauen müssen, wohin es sich entwickelt. Bale will ein besseres Jahr als das letzte haben. Er möchte mehr spielen. Ich denke, dass er einer der drei oder vier besten Spieler der Welt ist. Er muss spielen, es geht nicht um das Geld.“

Um das Geld ginge es allerdings bei einer möglichen Ablöse. Bales Vertrag läuft in Madrid noch bis 2022. Denkbar, dass United sich der 100-Millionen-Marke annähern müsste, um den ehemaligen Spurs-Profi zurück in die Premier League zu holen.