Die Saison 2018/19 schloss der AC Florenz auf einem enttäuschenden 16. Tabellenplatz ab. Jetzt will der ambitionierte Klub aus der Toskana wieder angreifen, helfen sollen dabei der neue finanzstarke Klubbesitzer Rocco Commisso und auch Franck Ribéry.

Dem Vernehmen nach unterschreibt der Franzose einen Vertrag bis 2021. Ribéry kommt ablösefrei zu den Italienern, sein Kontrakt beim FC Bayern lief Ende Juni nach zwölf Jahren aus. Am morgigen Donnerstag um 17:30 Uhr soll die offizielle Vorstellung stattfinden.

In Florenz, wo er auf Ex-Bundesligaprofi Kevin-Prince Boateng trifft, kassiert der 36-jährige Außenstürmer angeblich vier Millionen Euro pro Jahr. Die Serie A ist nach der Ligue 1 (FC Metz, Olympique Marseille), Süper Lig (Galatasaray) und Bundesliga Ribérys vierte Station.